Farbige KUNOS-Fußbodenoberflächen

Fußböden mit KUNOS-Naturöl gestalten

Holzfußböden zeigen aufgrund des Materials eine wunderschöne Maserung, die mit KUNOS Naturöl bestens zur Geltung kommt. Aber nicht nur das: Die Öle lassen den Boden glänzen und machen das Material widerstandsfähig. Sie werden in den abgeschliffenen Fußboden eingearbeitet und mehrfach aufgetragen. Sie schützen das Holz und die natürliche Maserung kommt gut zur Geltung. Die Verarbeitung von KUNOS Naturöl erfordert keinen Profi, sondern ist mit etwas Sorgfalt leicht selbst durchzuführen.

Fußboden sorgfältig vorbereiten

Vor dem Auftrag vom KUNOS-Naturöl muss der Boden vorbereitet werden. In einem ersten Schritt werden die Holzfußböden stufenweise bis zu einer 180er Körnung vorgeschliffen. Bis zur 120er Körnung erfolgt das mit dem Bandschleifer oder dem Walzenschleifer, danach kommt ein Gitter zum Einsatz. Allerdings arbeitet sich das Gitter schnell ab und muss nach jeweils etwa 8 bis 10 qm gewechselt werden. Die benötigte Menge an Schleifmitteln sollte schon vor Arbeitsbeginn berechnet werden.
Der Fußboden kann besser vorbereitet werden, wenn zwischen den verschiedenen Schleifvorgängen der entstehende Staub immer wieder abgesaugt wird. Das Ergebnis sollte am Ende gleichmäßig sein, Wölkungen dürfen nicht mehr sichtbar sein. Denn die würden eine ungleichmäßige Aufnahme der farbigen Öle durch das Holz nach sich ziehen. Gegebenenfalls muss also nachgearbeitet werden.

Fußboden unbedingt trocken halten

Bevor das KUNOS Naturöl aufgetragen wird, darf der Boden auf keinen Fall mit Feuchtigkeit, Nässe oder feucht-schmutzigen Schuhen in Kontakt kommen. Feuchtes Holz nimmt farbigen Öle nicht mehr gleichmäßig auf. Wird der Boden wirklich trocken gehalten, entstehen keine Wölbungen und das Öl wird absolut gleichmäßig aufgenommen. Daher bitte unbedingt diesen Hinweis beachten.

KUNOS-Naturöl auftragen

Die Produkte der Produktreihe KUNOS lassen sich gut mit einer Rolle mit kurzem Flor auftragen. Flächenstreicher mit dichter Borstenbestückung sind ebenfalls gut geeignet. Auch der maschinelle Auftrag ist möglich: In diesem Fall wird das KUNOS Naturöl erst satt und anschließend noch einmal tröpfchenweise auf den Boden aufgetragen. Der Fußboden muss nachbearbeitet werden. Innerhalb der ersten zehn Minuten nach dem ersten Auftrag sollte das Naturöl immer mit einem Filzpad eingepadded werden. So wird ein gleichmäßiger Auftrag garantiert.Der zweite und dritte Auftrag erfolgt grundsätzlich in der gleichen Form. Beim dritten Auftrag wird der Fußboden ohne Wartezeit maschinell oder von Hand aufpoliert, und zwar sofort. Wichtig ist, dass nach jedem Auftrag keine Rückstände mehr auf dem Fußboden stehen. Das Naturöl muss in den Boden eingearbeitet sein. Pfützen sind unerwünscht und sollten mit Ölsaugpads aufgenommen werden. Wenn nach dem ersten Auftrag mit einem beigen Pad ohne Körnung zwischengeschliffen wird, erhält der Boden eine besonders strapazierfähige und glatte Oberfläche, wie sie sonst nur Lacke erzielen.

Bildnachweis: © efetova - iStock.com (Bild dient als Beispielbebilderung, Hinweise zu notwendigem Werkzeug und Arbeitsmaterialien bitte dem Text entnehmen)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
vegan
KUNOS Naturöl-Siegel Nr. 244 (seidenglänzend) KUNOS Naturöl-Siegel Nr. 244 (seidenglänzend)
ab 3,40 € *
Inhalt 0.05 Liter (68,06 € * / 1 Liter)