Profi-Tipp: Beschichtung mit Schellack – Tipps und Anleitung zur richtigen Pflege von Massivholzmöbeln

Schellack: Warum eine Grundierung sinnvoll ist

Den Ausgangsstoff für Schellack bilden natürliche Substanzen, die von einer besonderen Laussorte ausgeschieden werden. Deshalb ist Schellack besonders für die schonende Behandlung von Massivholzmöbeln geeignet. Da der Lack jedoch sehr schnell trocknet, kann er nur wenig in das Holz eindringen. Deshalb ist es empfehlenswert, das Holz mit einem Öl zu grundieren. Zudem dringt das Öl tiefer in das Holz ein als Schellack und hebt auf diese Weise die Holzmaserung hervor. Bei manchen Holzsorten löst Schellack außerdem bestimmte Inhaltsstoffe an, was zu Oberflächenfehlern führen kann.

1. Vorbereitung und Grundierung der Holzmöbel

Zunächst sollte das Holz stufenweise bis zu einer Körnung von 240 vorgeschliffen werden. Für die darauffolgende Grundierung eignen sich das ARDVOS Holzöl Nr. 266 und die DARIX Möbellasur Nr. 297. Die Grundierung sollte idealerweise 24 Stunden Zeit haben, um vollständig durchzutrocknen. Anschließend erfolgt ein Zwischenschliff mit einer 400er Körnung.

Wichtig: Vor dem Auftrag des Schellacks muss die Oberfläche der Massivholzmöbel gut entstaubt werden.

2. Beschichtung mit Schellack

Schellack kann mit einem Pinsel, einem Baumwolltuch oder einem Schwamm auf die Massivholzmöbel aufgetragen werden. Wichtig ist eine gleichmäßige Verteilung und die schnelle Entfernung von überschüssigem Lack. Die Beschichtung sollte etwa 25-40 g/m² betragen.

Alternativ können Sie den Schellack im Spritzverfahren auftragen. Für das optimale Ergebnis sollte die Verarbeitung bei mindestens 18 °C Raumtemperatur und einer Luftfeuchtigkeit von unter 65 % stattfinden. Wichtig für eine schöne Oberfläche der Holzmöbel ist auch die richtige Verdünnung des Lackes.

Die LIVOS-Empfehlungen:

Düsengröße: 1,4-1,7 mm, Druck: 3-3,5 bar

Fehler beim Spritzverfahren vermeiden

Beim Lackieren mit der Sprühpistole beträgt der Abstand zum Holzmöbel idealerweise 15 bis 20 cm. Ist der Abstand zu groß, kann die Beschichtung rau und matt werden. Dies passiert, wenn die Schellacktröpfchen auf dem Weg zum Holz Lösungsmittel verlieren. Meist genügt es dann, die Möbel aus einer Entfernung von maximal 20 cm und ohne vorherigen Anschliff erneut zu lackieren.

Fachberatung bei LIVOS

In der Regel reicht eine Schicht Schellack aus, um Ihre Holzmöbel effektiv zu schützen. Ist der Lack durchgetrocknet, können die Möbel wie gewohnt verwendet werden.

Wenn Sie Fragen zur Anwendung von Schellack oder zur Pflege von Holzmöbeln haben, beraten wir Sie gerne. Die LIVOS-Fachberater stehen Ihnen als Ansprechpartner telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
vegan
ARDVOS Holzöl Nr. 266 (seidenglänzend) ARDVOS Holzöl Nr. 266 (seidenglänzend)
Inhalt 0.05 Liter (68,00 € * / 1 Liter)
ab 3,40 € *
vegan
DARIX Möbellasur Nr. 297 DARIX Möbellasur Nr. 297
Inhalt 0.05 Liter (68,00 € * / 1 Liter)
ab 3,40 € *
LANDIS Schellack Nr. 701 (glänzend) LANDIS Schellack Nr. 701 (glänzend)
Inhalt 0.05 Liter (68,00 € * / 1 Liter)
ab 3,40 € *
BELOS Schellack Nr. 706 (seidenmatt) BELOS Schellack Nr. 706 (seidenmatt)
Inhalt 0.05 Liter (68,00 € * / 1 Liter)
ab 3,40 € *
TREBO Schellack Nr. 709 (seidenmatt) TREBO Schellack Nr. 709 (seidenmatt)
Inhalt 0.05 Liter (68,00 € * / 1 Liter)
ab 3,40 € *