Profi-Tipp für Frühstücksbretter: So vermeiden Sie Risse

Holzbrettchen pflegen und schützen

Besonders anfällig für Risse sind die Hirnholzkanten der Brettchen – die schmalen Seiten, an denen die Jahresringe des Holzes erkennbar sind. Ursache für die Risse ist Wasser, das durch das Einziehen und spätere Verdunsten Spannung im Holz erzeugt. (Nur dem edlen Teak-Holz macht der Kontakt mit Wasser nichts aus.) Abhilfe gegen die Rissbildung schafft eine wasserabweisende Oberflächenbeschichtung. Wichtig dafür ist die Verwendung von lebensmittelechtem Öl. Wir empfehlen die Behandlung mit dem ARDVOS-Holzöl Nr. 266.

Schritt 1 – die Vorbereitung

Frühstücksbretter aus Lärchen- und Kiefernholz sollten Sie zunächst mit Schleifpapier in verschiedenen Körnungen behandeln. Beginnen können Sie mit einer 80er Körnung. Den letzten Schliff sollten Sie mit einer Körnung von 220/240 vornehmen. Vor dem Auftragen des Pflege-Öls auf die Bretter müssen Sie unbedingt sämtlichen Schleifstaub entfernen.

Schritt 2 – der Ölauftrag

Nach dem Schleifen folgt der Ölauftrag auf die Schneid- oder Frühstücksbretter. Die optimale Pflege der Bretter erreichen Sie nach dreimaligem Auftragen.

Im ersten Auftrag sollten Sie vor allem die empfindlichen Hirnholzbereiche ausgiebig behandeln. Zum Auftragen eignet sich ein Pinsel oder ein altes Baumwolltuch. Überschüssiges Öl können Sie nach rund 20 Minuten mit einem Tuch entfernen. Nun sollten die Bretter idealerweise 16 Stunden trocknen.

Vor dem zweiten Auftrag erhält das Holz einen Zwischenschliff mit einer Körnung zwischen 320 und 400. Denken Sie auch hier daran, den Schleifstaub vollständig zu entfernen, bevor Sie das Holz mit dem Pflege-Öl benetzen. Beim zweiten Auftrag genügt eine dünne Ölschicht. Nach einer Viertelstunde können Sie wieder den Überschuss mit einem Tuch entfernen.

Der dritte Auftrag erfolgt ohne vorheriges Schleifen und dient zur Glanzbildung. Außerdem trägt er zu einer besonders guten Wasserbeständigkeit der Frühstücksbretter bei. Vor der ersten Benutzung sollten Sie die Bretter mindestens über Nacht trocknen lassen.

Die richtige Pflege von Schneid- und Frühstücksbrettern aus Holz

Am längsten erhalten bleibt der Oberflächenschutz, wenn Sie die Bretter ohne Geschirrspülmittel mit einem Schwamm oder einer Bürste unter kaltem Wasser reinigen und anschließend unter warmem Wasser abspülen.

Idealerweise behandeln Sie Ihre Holzbrettchen einmal jährlich nach der obigen Anleitung. So bleibt die Oberfläche hygienisch und vor Wasser geschützt.

Haben Sie Fragen zur Anwendung des ARDVOS-Holzöls oder möchten andere Einrichtungsgegenstände oder Möbel aus Holz pflegen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Die LIVOS-Fachberater stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung und geben hilfreiche Praxistipps rund um Holz und Naturfarben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
vegan
ARDVOS Holzöl Nr. 266 (seidenglänzend) ARDVOS Holzöl Nr. 266 (seidenglänzend)
ab 3,40 € *
Inhalt 0.05 Liter (68,06 € * / 1 Liter)